About

Geschichte / Founding-Story of dade design

Andy Keel war lange Zeit ein Top Banker bei einer Schweizer Grossbank bevor er mit seinem Baby Hausmann wurde. …beim spielen mit seinem Sohn kam die Erinnerung hoch, dass Keel eigentlich einmal Polier/Maurer werden wollte. Er verbrachte als Kind ganze Nachmittag bei Baustellen. Gleichzeitig entstand die Idee für ein Renovationsobjekt eine Betonbadewanne zu kaufen. …doch es gab keine Betonbadewannen am Markt und herkömmliche Betonproduzenten waren unwillens (teilw. unfähig) eine custom made Wanne zu produzieren. So entstand dade 2009 ….

Schritt für Schritt – Stück für Stück – wurde in Startup-Manier das Know How, Technologie, Formenbau, … in einer kleinen Garage entwickelt bis die erste Wanne 2010 fertig war und es diese gleich ins Museum für Moderne Kunst in Barcelona geschafft hat.

 

 

Heute:

Aus diesem Projekt ist ein rund 18köpfiger Betrieb geworden, der in der Schweiz (Alstätten SG in der Nähe vom Bodensee) auf 700m2 Produktionsfläche Ihre Betonträume realisiert. Dade-Design beliefert rund 100 Fachhändler in 6 Ländern. Dade ist heute führend für high end Betondesign und Formenbau. Insb. wurde ein eigener Hochleistungsbeton dade-roc entwickelt und im innovativem Formenbau setzen wir u.a. auf 3D Druck und CNC Maschinen sowie Plotter. 2016 haben wir unsere Produktions- und Lagerkapazität in Altstätten nochmals erweitert mit einer fünften Halle. 2017 ist die Tischlerei Timberline mit zur dade Gruppe gestossen um gehobene Innenausbauten und ganze Küchen aus einer Hand anzubieten. Logo-Timberline wood works

 

Dade arbeitet mit herausragenden Designern zusammen und versucht immer wieder neue Produkte zu kreieren. Ein Beispiel ist die Outdoor Küche the concrete.

 

Die Dade Design AG (Schweiz) sowie Dade Design Gmbh (Österreich) ist immer noch im Allein-Besitz vom Gründer. Risikokapital, Investoren und unverschämte Renditen sind für uns ein tabu, wir wachsen organisch aus eigener Kraft und zahlen faire Löhne. Dade steht für echte und ehrliche Handarbeit – das als krasser Gegensatz zum heutigen Ikea Zeitalter wo alles in Masse – standardisiert und computerautomatisiert – gefertigt und durch die halbe Welt transportiert wird. Wir ernähren Familien, kaufen lokal ein und produzieren CO2 neutral.

 

Wertschätzung, Freude und Vertrauen prägen unsere Zusammenarbeit. Wir arbeiten nach dem Prinzip; Alle sehen alles (im Betrieb) und alle Mitarbeiter haben flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeit). Auch unsere starken Männer im Werk sind Teilzeitmänner, wobei wir fast gleich viele Frauen wie Männer beschäftigen trotz der harten und staubigen Arbeit im Betonwerk.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

TV Interview im ORF 2011 über die Gründung von dade (damals mit mehr Haaren :-))