Blog

Salone dade Blogbeitrag Header

5 Küchentrends aus Mailand – Dade at Salone del Mobile / FUORISALONE

2016 war Dade bereits zum 4. Mal in Mailand präsent.  Herzlichen Dank für Ihren Besuch in Brera!

Unsere weitere MessetermineSalone del Mobile di Milano

 

Damit auch wir wieder selbst die neuesten Trends begutachten können, waren wir auf der Messe unterwegs. Hier möchten wir Ihnen unsere ganz individuellen 5 Küchentrends präsentieren. Was die Bildqualität betrifft – wir haben Handyfotos gemacht und sind nicht mit einem Profi-Fotografen durch die Hallen marschiert.

 

image

Echtholzfronten

Echtholzfronten

Eine ganze Reihe führender Marken haben unbehandeltes Echtholz gezeigt. Das Rustikale steht im Vordergrund. Naturmaterialien werden mit puristischem Design kombiniert und verleihen den Räumen Wärme.

 

 

Unterteilte Inseln

Die Varianten sind mannigfaltig – ob ein ganzes Gerüst wie in Profiküchen, ein dezenter Rahmen oder nur eine Ausfälzung in der Arbeitsplatte.
image

 

 

„Slider“

Bereits vor 2 Jahren zu sehen, jetzt noch stärker vertreten sind Arbeitsflächen mit eingelassenen Elementen resp. Schneidebrettern. Das ist praktisch in der Funktion und als Designelement schont es die Materialien. Für Betonarbeitsplatten eigenen sich solche eingelegten Schneidebretter besonders. Oftmals wird das Becken(-Modul) abgesetzt. Wir freuen uns auf die Herausforderung,  solche Entwürfe in Beton zu produzieren!
image

 

Stein, Stahl und Keramik

Stein feiert ein Revival –  sehr viele Steinelemente waren zu sehen. (Hier im Bild kombiniert mit Echtholz) Daneben setzt auf Gehrung geschnittene Keramik den Siegeszug fort und auch Stahl wird oft gezeigt. Corian ist nicht mehr präsent als noch vor einigen Jahren – dafür wird  Beton sehr oft als Gestaltungselement eingesetzt. Bei massiven Inseln wie dieser wäre Beton natürlich eine super Alternative. Ab 5 cm Stärke werden unsere Platten mit Styrofoamkissen versehen, was das Gewicht erheblich reduziert.
image

 

Valcucine mit einem Alusystem

Valcucine sticht heraus. Erstens sind die Kästen und Türen alle aus schwarzen Aluprofilen konstruiert – was unzählige Vorteile bringt und aus einer Küche eine Metall- statt Tischlerarbeit macht. Die Kombination der Materialien (Oberflächen) wirkt dadurch deutlich leichter.
Zudem sind die neuen Valcucine Konzepte sehr durchdacht wie  z.B. der  Wandschrank, der sich mit zwei Fingern bedienen lässt. Materialpalette und Farbkombinationen sind beeindruckend – eine Sensation wie zum Beispiel trendiges Kupfer auf dem Bild. Was uns besonders freut ist, dass Valcucine in Ihrem Showroom in Brera das Handwerk in den Vordergrund stellt. Auch unser Produkt ist zu 100% in Schweizer Handarbeit hergerstellt.

image

Valcucine mit Aluprofilen

image

 

Und was waren Ihre Trends und Beobachtungen?

Gerne erwarten wir Ihr Feedback